Fandom


12 pinsel

Willkommen im Tipps für die Kunstmappe - Uni Köln Wiki

Dieses Wiki soll dir bei der Ausarbeitung deiner Kunstmappe für die Universität zu Köln helfen. Neben Tipps zur Strukturierung und Zeiteinteilung, Informationen zu den konkreten Anforderungen, Do´s and Dont´s, Ideenfindungsmethoden und wichtigen Links, bietet es nützliche Hinweise zur Eignungsprüfung.

Wie sammle ich Ideen ?

  • Geh ins Museum ! Am besten hier in Köln (Museum Ludwig, Wallraf-Richartz-Museum etc.)

  • Fahr zur Art-Cologne (Messe für moderne und zeitgenössische Kunst in Köln )

  • Schau mal bei den Ausstellungen im C-Trakt der HF vorbei um dir die Arbeiten der Kölner Kunststudenten anzuschauen

  • Besuche Zeichenkurse, spezielle Mappenkurse etc.

  • geh ins Theater, Kino, Buchhandlungen

  • Sammel Zeitungsausschnitte, Plakate, Flyer

  • besorge dir ein kleines Skizzenbuch und führe es mit dir, damit du spontan Dinge festhalten kannst

  • stöbere im Internet

  • gehe zu Mappenberatungen

  • Unterhalte dich mit Kunststudenten, Kunstlehrern etc.


Fotos der Art Cologne 2012 (Sina Kastrau)


ART COLOGNE NADA 2012, Part I

ART COLOGNE NADA 2012, Part I

Wie lange dauert es, eine Mappe zu erstellen ?

Die Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten ! Es kommt immer darauf an, wieviel Zeit einem zur Verfügung steht, wie schnell man arbeitet und ob man noch ältere Bilder hat, die man der Mappe beilegen kann.

Manche brauchen ein Jahr, andere nur einen Monat.

Grundsätzlich sollte man aber schon mit drei Monaten rechnen.


Was kommt in die Mappe ?

Mindestens 20 originale Arbeiten (DIN A2 bis DIN A1) in mindestens vier (Grundschule drei) verschiedenen Medien, welche frei wählbar sind.



Medien :


  • Collage

  • Digitale Medien

  • Dreidimensionales Gestalten (fotografisch dokumentiert)

  • Druckgrafik

  • Experimentelle Verfahren

  • Fotografie

  • Malerei

  • Textil

  • Video

  • Zeichnung (auch gerne Skizzenbücher)


Wichtig : Beschriftung der Arbeiten mit Name, Entstehungsdatum !

Skulpturen o.Ä. können abfotografiert werden, mit Größen- und Technikangabe versehen

und der Mappe selbstverständlich beigelegt werden.



Wichtig : Der Link des Instituts für Kunst & Kunsttheorie der Uni Köln https://www.hf.uni-koeln.de/39961


Do's & Dont's

DO´s

DONT´s

Entwicklungsprozesse einer Arbeit aufzeigen,

Skizzenbücher (Gedanken, Versuche etc.), Oberthemen finden

Kitsch, typisch„schöne“ oder romantische Motive, hübsche Urlaubsfotos,

Mangas, Fantasy, Totenköpfe etc.

Herzchen, Sonnenuntergänge

Selbsttreue ! Eigene Gedanken zum Ausdruck bringen

Klassische Stillleben

Eigenen Stil zeigen

Von Anderen kopieren !

Vom direkten Objekt abzeichnen (nicht Fotos)

Von Fotos abzeichnen (nur Momentaufnahme, steht Abstraktion häufig im Weg)

Bilder ordnen : Höhepunkte am Anfang und am Schluss, thematische Zusammenfassung

Politische Statements in Bildern

In Serien arbeiten, „Produzieren“

Bild signieren (lenkt häufig vom Gegenstand ab, wird nicht gern gesehen)

Bilder auf einheitliche Pappen kleben,

am besten in hellgrau oder hellbeige und nicht zu dick (die Mappe kann sehr schwer werden!)

Eselsohren, Schmuddelpapiere, kaputte Mappen etc.


Mappe deutlich mit Namen und Adresse beschriften



Sollte meine Mappe ein Thema haben ?

Es bietet sich immer an, Serien zu bestimmten Themen anzulegen. Hierbei wird der Arbeitsprozess veranschaulicht und du zeigst, dass du die Geduld aufbringen kannst, länger an einer Sache zu arbeiten.

Die komplette Mappe unter ein Thema zu stellen, dürfte sich als schwierig erweisen. Es kann passieren, dass du dich dem Thema "verpflichtet" fühlst und deine Kreativität somit eingeschränkt ist. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich deine Arbeiten stark ähneln und du auch weniger gelungene Bilder mit in die Mappe nimmst.

Letztendlich ist auch diese Entscheidung dir überlassen, schließlich ist die Mappe Ausdruck DEINER künstlerischen Persönlichkeit !


Material

Gutes Material findet man z.B. bei Boesner (http://www.boesner.com) oder Gerstaecker (http://www.gerstaecker.de/)

Es lohnt sich, etwas Geld in hochwertige Pinsel, Bleistifte etc. zu stecken, da diese erstens länger halten und dich zweitens dabei unterstützen, gute Resultate zu erzielen.


Museen und Ausstellungen (Umgebung)

Es ist immer wichtig, sich einen Überblick über die Kunstwelt zu verschaffen, wenn man Kunstlehrer/in werden möchte !

In Köln oder der näheren Umgebung gibt es zahlreiche Museen (siehe Slideshow) und sehenswerte Ausstellungen (siehe Links).


http://www.koeln.de/koeln/was_ist_los/ausstellungen

http://veranstaltungen.meinestadt.de/koeln/kunst-ausstellung/kunstausstellung

http://www.kunst-aus-nrw.nrw.de/ausstgesch_de.html

http://www.arttourist.com/


  • Wallraf-Richartz-Museum (Köln)Gehe zu http://www.wallraf.museum/
  • Museum Ludwig (Köln)Gehe zu http://www.museum-ludwig.de/
  • Kunstmuseum BonnGehe zu www.kunstmuseum-bonn.de
  • Von der Heydt-Museum (Wuppertal)Gehe zu www.von-der-heydt-museum.de
  • Max Ernst Museum (Brühl)Gehe zu www.maxernstmuseum.lvr.de/
  • Kunsthalle DüsseldorfGehe zu http://www.kunsthalle-duesseldorf.de
  • Museum für Ostasiatische Kunst (Köln)Gehe zu www.museenkoeln.de/museum-fuer-ostasiatische-kunst
  • Museum für Angewandte Kunst KölnGehe zu www.makk.de
  • Käthe Kollwitz Museum KölnGehe zu www.kollwitz.de
  • Kolumba (Kunstmuseum des Erzbistums Köln)Gehe zu www.kolumba.de/
  • K20 (Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf)Gehe zu www.artipool.de/ausstellungmuseum.cfm?museumsID=1410














Die dOCUMENTA - Museum der 100 Tage

Die dOCUMENTA ist die weltweit bedeutendste Ausstellungsreihe zeitgenössischer Kunst.

Sie findet alle fünf Jahre in Kassel statt und dauert immer 100 Tage.

Die dOCUMENTA 13 dauert vom 9. Juni bis zum 16. September 2012.


Ein Besuch bietet sich an um deinen Horizont zu erweitern und dir Inspirationen zu holen !

An der Universität zu Köln werden für die Studierenden Seminare zur dOCUMENTA 13 angeboten, die einen Besuch mit einschließen.



Documenta 13

Documenta 13









Die Eignungsprüfung

Nachdem du dich für die künstlerische Eignungsprüfung an der Universität zu Köln angemeldet hast, wird dir ein Termin zugewiesen, zu dem du deine Mappe mitbringst.

https://www.hf.uni-koeln.de/39961

Zunächst schauen sich die Prüfer deine Mappe allein an. Nach etwa 10 Minuten bittet man dich herein.

Bereite dich auf folgende Fragen vor :

  • Was können Sie uns zu ihrer Mappe erzählen ?
  • Warum möchten Sie Kunstlehrer/in werden?
  • Welche Künstler bzw. was inspiriert Sie ?
  • Haben Sie eine/n Lieblingskünstler/in ?
  • Warum haben Sie sich gerade in Köln beworben?
  • Welche ihrer Arbeiten halten Sie für die Beste ?
  • Hatten Sie ein Konzept bei der Erarbeitung ihrer Mappe ?
  • Welche Museen/Ausstellungen haben Sie zuletzt besucht ?
  • usw.


Viel Erfolg und Selbstvertrauen !!!

Express yourself !

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.